LABOR ÜBERSICHT

Glas-etched: eine Folienspezialität mit vielfältigen Einsatzbereichen

Heute möchten wir uns GLASDEKORFOLIEN genauer anschauen: Folien mit tollen, vielfältigen Einsatzbereichen!

 

Glasdekorfolien machen mehr aus Glas!

glasdekor intarsien mit Text und Blumenmotiv an einer Glasscheibe

Das Material

Glasdekorfolien bestehen aus PVC und besitzen auf ihrer Rückseite eine Klebstoffschicht, die wahlweise non-permanent, semi-permanent oder permanent haftet. Die Folien sind sehr temperaturbeständig und halten auch starken Temperaturschwankungen (je nach Foliensorte zwischen ca. -40°C bis +90°C) stand. Glasdekorfolien werden zur Veredlung von Sichtgläsern in der modernen Architektur, im Messe- und Ladenbau, in der Werbetechnik aber auch im Privatbereich eingesetzt. Die Folien besitzen eine Stärke um die 80 µm, sind meistens farblos und erzeugen einen mehr- oder weniger starken Effekt von gesandstrahltem oder geätztem Glas. Deshalb bezeichnet man diese Folienspezialitäten auch als Ätzglasfolien, Glas-etched-Folien oder Sandstrahlfolien (letztere sind aber genau genommen Folien, die bei Sandstrahlarbeiten zum Herausarbeiten der Motive eingesetzt werden).

Einige Glasdekorfolien sind mit der sogenannten Dryapply- oder Luftkanal-Technologie erhältlich. Dabei sorgen feinste Luftkanäle für eine einfache, besonders schnelle und blasenfreie Trockenverklebung. Aber auch Folien zur Nassverklebung sind erhältlich.

Durch die Klassifizierung nach Flammschutznorm Euroclass DIN EN 13501-1 für schwere Entflammbarkeit auf Glas eignen sich die Folien sehr gut für alle Einsätze im Innenbereich.

 

(Farb-)varianten

Neben ungefärbten (meist als silbrig-grau” beschriebenen) Glasdekorfolien sind auch Varianten in weißlichem Grundton (“milky”) und eingefärbte Folien in den Sorten rosa, lichtblau, gold und mint verfügbar. Darüber hinaus sind Dekor-Folien erhältlich: diese Glasdekorfolien sind schon “ab Werk” mit Designmotiven und Strukturen bedruckt. Die Motive reichen von feinen Punkten, Strichen in Leinenoptik, über faserartige Elemente bis hin zu Balken und vorgedruckten Verläufen in der Farbe Weiß.

 

Sichtschutz an einer Tür mit einer schemenhaft zu erkennenden Person dahinter

Haltbarkeit

Üblicherweise wird für die Folien eine Mindesthaltbarkeit im Außenbereich von sieben Jahren und mehr angegeben. Die Folien verblassen und vergilben nicht und sind auch gegen die handelsüblichen Reinigungsmittel sehr gut beständig. Dabei lassen sie sich auch nach mehreren Jahren noch gut entfernen.

Eine Auswirkung auf die Haltbarkeit hat allerdings Schmutz, der insbesondere an den Ecken und Kanten arbeitet, wenn die Folien auf nicht ganz sauberen Scheiben verklebt wurden. So sollte man den Fensterecken und Bereichen nahe an den Dichtungsgummis ganz besonderes Augenmerk schenken, damit hier nicht über Fett und Schmutz geklebt wird. Dies würde – wie bei allen anderen Folien übrigens auch – dazu führen, dass Putzwasser unter die Folie gelangt und die Haftung vermindert.  Aus diesem Grund dürfen auch die Glasdekorfolien, die mit der Luftkanaltechnologie ausgestattet sind, nicht im Außenbereich auf freistehenden Gläsern verklebt werden. Und wenn, dann sollte ihr Einsatz nur kurzfristig geplant sein.

 

Verarbeitung und Bedruckung

glasdekorbeschriftung mit druck stadtwerke bad homburg 1

Glasdekorfolien können vollflächig aufgeklebt werden. Ebenso können Texte und Logos mit einem Schneideplotter aus den Folien geschnitten werden, die mit Hilfe von Übertragungspapieren dann auf Scheiben und Gläser transferiert werden. Auch ausgehobene “Negativmotive” sind möglich. Dabei bleibt – ähnlich wie bei einer Schablone –  die Glasdekorfolie rund um das gewünschte Logo oder Text erhalten.

Besondere Effekte kann man durch Kombination unterschiedlicher Glasdekorfolien erzielen: weiße und silberne Glasdekorfolien, mehr oder weniger ausgehobene Elemente übereinander oder in Kombination mit eingefärbten Varianten: immer wird das Ergebnis den Betrachter begeistern. Glasdekorfolien spielen mit Licht und Glas und eröffnen dem kreativen Gestalter immer wieder neue Spielfelder.

Glasdekorfolien können aber auch bedruckt werden. So kombiniert man individuelle Farben in großen Flächen oder realisiert auch kleinste Schriften auf den Folien. Auch “Weiß” als Druckfarbe lässt sich kreativ einsetzen. Häufig wird von diesem Verfahren beim Druck von Verläufen Gebrauch gemacht, wenn unterschiedlich stark blickdichte Bereiche auf den Glasdekorfolien hinzugefügt werden sollen.

 

Montage

Beim Verkleben der Glasdekorfolie sollte darauf geachtet werden, dass die Umgebungstemperatur mindestens +8°C beträgt. Große Folienstücke werden am besten von zwei Personen verklebt: eine Person hält die noch nicht verklebten Folienstücke und hilft dabei, die Trägerfolien auf der Klebstoffseite abzuziehen. Die zweite Person montiert mit gleichmässigem Andruck die Folie auf die Fläche. Anschließend lässt man den Kleber kurz “anziehen” bevor man das Übertragungspapier entfernt. Bei Naßverklebungen großer Flächen empfiehlt es sich eine ausreichende Wartezeit hierfür einzuplanen – gerne über Nacht!
Neben der gründlichen Reinigung ist beim Verlegen der Folien darauf zu achten, dass keine Rakelspuren bei ungleichmässigem Andruck entstehen. Luftkanalfolien ermöglichen auch dem geschickten Laien eine Verklebung von Glasdekorfolien. Bei großen Glasflächen oder Naßverklebungen empfehlen wir eine Montage der Folie durch einen Fachmann.

 

Sichtschutz mittels Glasdekor

Im Büro und in Öffentlichen gebäuden

Hauptsächlich dienen Glasdekorfolien dem Sichtschutz. Immer mehr Bürogebäude werden mit großzügigen Glasflächen gestaltet. So schön hell und offen der Raumeindruck in diesen Gebäuden ist, so sehr ergibt sich aber auch recht häufig der Bedarf nach einem effektiven Sicht- und Blickschutz ohne dabei Licht und Atmosphäre einzubüßen. Hier kommen Glasdekorfolien ins Spiel, die wunderbar diesen Spagat meistern. Glasdekorfolien bieten einen sehr hohen Sichtschutz bei Tag und Nacht, weshalb man sie auch als Sichtschutzfolien bezeichnet. Gläser, die mit diesen Folien belegt sind, werden undurchsichtig. Personen oder Gegenstände können nur wenn sie sich nah genug hinter der Folie aufhalten schemenhaft erkannt werden. Sobald sich der Abstand vergrößert sind keine Details mehr zu erkennen. Abends bei eingeschaltetem Licht im Raum, kann es möglich sein, dass ein weicher Schatten zu sehen ist. Dieser Effekt besteht auch dann noch, wenn die Folien partiellel geschnitten und Motive, Ornamente oder Texte herausgehoben wurden. Oftmals ist ein Sichtschutz auch nur für einen bestimmten Bereich der Scheiben notwendig. So zum Beispiel in Büros mit Glasabtrennungen oder gläsernen Konferenzräumen, bei denen es häufig ausreicht, einen Streifen von 40 bis 60 cm Höhe im Blickbereich zu verkleben. So werden interne und sensible Daten auf Monitoren und Laptops für vorübergehende Personen nur schwer oder nicht erkennbar.

  • edle Oberfläche, griffunempfindlich und kratzfest
  • Erzeugung einer angenehmen Arbeitsatmosphäre mit einem weichen Licht ohne nennenswerte Verdunkelung
  • Durchlaufschutz-Gestaltung nach DIN-Norm 18040-2 für Türen, Fenster möglich
  • bei Umzug oder Dekorwechsel lassen sich die Folien rückstandslos entfernen.

 

In Krankenhäusern, bei Ärzten,in sanitärbereichen, in Sportstudios

Optische Separation ist auch im Sanitärbereich wichtig, zum Beispiel in Toilettenanlagen, in Umkleidebereichen, in Arztpraxen und Krankenhäusern. Wichtig ist hier besonders die gute Reinigungsfähigkeit der Folien. Widerstandsfähig sind sie gegen die meisten petroleumhaltigen Öle, Isopropylalkohol und Lösemittel. Insbesondere im Krankenhausbereich ist die Anwendung von Sichtbarrieren an Glastüren zwingend vorgeschrieben: sogenannte “Durchlaufschutz-” oder “Auflaufschutzstreifen” verhindern, dass sichtbehinderte Personen gegen die Glastüren laufen und Verletzungen erleiden.

  • hervorragender Sichtschutz
  • problemlose Reinigung
  • Durchlaufschutz-Gestaltung nach DIN-Norm 18040-2 für Türen, Fenster möglich

 

Glasdekor für Dekorationen

 

Werbetechnik, Messe- und ladenbau

Zur optischen Aufwertung von Fenstern und Türen finden Glasdekorfolien häufig Anwendung. Aber auch für (Glas-)Schilder, Türen, Pokale oder für dekorative Messebauten eignen sie sich mit ihrer edlen Optik und ihrem modernen Erscheinungsbild hervorragend!

Firmenschilder aus Acryl- oder Echtglas können mit Glasdekorfolien hinterlegt werden, um so den Eindruck eines sandgestrahlten oder geätzten Glases zu erzeugen. Anschließend werden die Informationen, Logos und Texte entweder frontseitig aufgedruckt oder mittels Folienbeschriftungen aufgeklebt. In jedem dieser Fälle entstehen tolle, dimensionale Effekte, die umso stärker ausfallen, je dicker die gewählte Glasstärke ist.

Eine andere Möglichkeit wäre es, die Glasscheibe oder das Acrylschild rückseitig mit einem Motiv zu versehen, um dieses dann mit einer Glasdekorfolie abzudecken. So liegen alle dekorativen Elemente auf einer Ebenen und werden frontseitig durch das Glas betrachtet. Ebenfalls eine edle Variante. Beide Versionen gewinnen durch die Wahl einer möglich hohen Plattenstärke.

Dicke Acrylglasblöcke eignen sich für Pokale und Awards. Dezent beschriftet mit Glasdekorfolien-Texten und Logos sind sie immer ein Hingucker. Hierbei muss man jedoch beachten, dass eine Schrifthöhe von bestenfalls 8 – 10 mm nicht unterschritten werden sollte, da sonst die Folienelemente nicht sauber geschnitten werden können.

  • Folientexte und Folienlogos in Positiv-/Negativschnitt möglich
  • in Weiß-, Silber- oder Goldtönen sowie individuell bedruckt möglich

Bedruckte Glasdekorfolie an einer Museumsvitrine

Auch im Messe- Ladenbau sind Glasdekorfolien seit Jahren wichtige Designelemente. Sie veredeln vor allem Acrylgläser, die in diesen Segmenten als Trennwände und Logoblenden eingesetzt werden und die weniger bruchempfindlich und vor allem leichter sind. Mit Glasdekorfolien beklebte Acrylglasscheiben sind – wenn überhaupt – kaum von echtem, satiniertem Glas zu unterscheiden.

  • individuelles Design, Logos und Texte möglich
  • individueller Druck möglich

 

glasfachhandel

Für den Glasfachhandel bieten Glasdekorfolien eine sinnvolle Ergänzung ihres Sortiments: beschichtete Türen und Spiegel sind für den Privatkundenbereich eine ideale Ergänzung für die Individualisierung der Produkte. Bedruckte Glasdekorfolie eröffnen aber auch Möglichkeiten, die in der Echtglas-Veredelung momentan noch nicht möglich sind, wie z. B. die Darstellung von farbigen Satinato-Gläsern.

  • günstige, nachträgliche Veredelungsmöglichkeit ohne kostspieligen Ausbau von Bestandsgläsern
  • Imitation von farbigen Sandstrahldekoren möglich (“farbiges Satinato-Glas”)

 

der besondere TIPP:

 

Beschreibbare Glasdekorfolien

Wiederbeschreibbare Glasdekorfolien verwandeln die Glasscheiben in Büros und Meetingräumen in riesige Memowände. So lässt sich bei Treffen mit Kollegen oder während einer Schulung der notwendige Sichtschutz mit beschreibbaren Flächen kombinieren: auf jeden Fall gewinnt man richtig Platz, um kreativ Ideen festzuhalten. Limitierungen wie bei einem Flipchart gehören der Vergangenheit an!

 

Frau beschreibt eine Glasdekorfolie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • 2-in-1-Lösung: Glasdekorfolie mit Sandstrahleffekt und Whiteboardfläche in einem
  • immer wieder beschreibbar und  trocken abwischbar
  • keine Geisterschriften und Schatten
  • auch nach Jahren gut zu entfernen
  • ideal in der modernen Büroraumgestaltung

 

Zusammenfassung:

Glasdekorfolien gewähren Privatsphäre ohne dabei Licht abzuschirmen oder die wunderbare Optik von Glas zu stören. Ob klassischer Gegenlaufschutz oder kreativ bedruckt und geschnitten: mit Glasdekorfolien eröffnen sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die problemlos an das Corporate Design von Unternehmen oder an den persönlichen Geschmack angepasst werden können.

  • ideal in der modernen Raumgestaltung
  • brandschutzgesprüft
  • lange haltbar
  • individualisierbar.

Wir verarbeiten alle Glasdekorfolien und bieten die genannten Verarbeitungen an. Lassen Sie sich gerne von uns beraten – wir freuen uns auf Ihr Projekt.

Schreiben Sie uns

Schreiben Sie uns

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.